Reisedoktor

Reisedoktor

Franz Roitner

Werbung

Reiseangebote

Blogbeiträge nach Ländern

Meine letzten Stunden auf dem Nil

Auf den letzen Kilometern meiner Nilkreuzfahrt setze ich mich nochmals auf das Sonnendeck. Viele Erlebnisse und Eindrücke gilt es zu verarbeiten. Nur wenige Flugstunden von Mitteleuropa entfernt tauchte ich hier vor wenigen Tagen in eine völlig andere Welt ein.

Der Nil Nilufer

Eine Nilkreuzfahrt bietet viel Abwechslung. Die Besichtigungen der alten ägyptischen Kultstätten waren ein besonderes Erlebnis. Mit jedem Tag stieg mein Wissen über die alten Götter und Pharaonen; mit jedem Ausflug stieg mein Interesse an dieser Kultur.

Nilkreuzfahrt Uferlandschaft Nilschiff - Bug

Unvergesslich bleiben mir die Eindrücke von den Souks in Luxor und Assuan. Diese Erlebnisse in Verbindung mit den ruhigen und beschaulichen Stunden an Deck der MS Grand Sun machen den besonderen Reiz einer Nilkreuzfahrt aus!
Im Internetzeitalter ziehe ich mein Fazit an dieser Reise mit folgenden Begriffen: Gefällt mir oder +1

Nilschiffe Fischer am Nil

Sachliche Informationen wurden aus folgenden Reiseführern entnommen:
– Ägypten, Baedeker Verlag
– Ägypten – das Niltal von Kairo bis Abu Simbel, Reise Know-How Verlag
– Ägypten – Hochkultur am Nil, Parthas Verlag

Die Reise mit der MS Grand Sund kann pauschal unter
https://www.reisedoktor.com/kreuzfahrten/nilkreuzfahrt-ms-grand-sun/
gebucht werden.

Zu Besuch beim Kapitän

Nach dem Mittagessen starte ich am letzten Tag meiner Nilreise einen Schiffsrundgang. Im Maschinenraum arbeiten drei 480 PS Motoren, die für den Antrieb sorgen. Hinzu kommen Motoren für die Strom- und Wasserversorgung des Schiffes. Hier unten wird auch für die tägliche Reinigung der Handtücher und Bettwäsche gesort.

Maschinenraum der MS Grand Sun Wäscherei der MS Grand Sun

Ich freue mich auf einen spannenden Besuch auf der Brücke. Drei Kapitäne arbeiten und leben  auf dem Schiff. Die meisten Nilkapitäne sind Analphabeten und können keine Fremdsprachen. Dies ist bei deren Aufgabe auch nicht wichtig, sie kennen dafür den Wasserverlauf des Nils in- und auswendig. Jede Untiefe ist ihnen bekannt, das im Schiff vorhandene Echolot bleibt ungenutzt und nachts fahren sie ohne Scheinwerferlicht.

Kapitän - MS Grand Sun - Nilkreuzfahrt Auf der Brücke der MS Grand Sun

Als ich auf der Brücke bin, fahren wir gerade durch die Schleuse von Edfu. Die Fahrt ist Millimeterarbeit, denn links und rechts liegen nur ein paar Handbreiten zwischen dem Schiffsrumpf und den Betonwänden. Der Kapitän lenkt die MS Grand Sun höchstkonzentriert und mit Fingerspitzengefühl durch die Nilschleuse.

Edfu Schleuse am Nil MS Grand Sun - Einfahrt Schleuse

Fliegende Händler versuchen auch hier ihre Waren feil zu bieten. Sie werfen Tücher und Decken in Plastiksäcken verpackt an Bord des Schiffes. Der potentielle Käufer begutachtet die Ware und dann beginnen die Verhandlungen zwischen Land und Schiff. Der Plastiksack fliegt mitunter 2-3mal hin und her, bis der Kauf abgeschlossen ist. Spätestens beim Verlassen der Schleuse muss der Preis ausgehandelt sein, denn dann geht die Reise weiter nach Luxor.

Händler Ägypten Fliegende Händler, Nilkreuzfahrt

Einrichtungen auf der MS Grand Sun

Die letzte Woche war so dichtgedrängt mit Programm, dass ich  keine Zeit gefunden habe, die Einrichtungen des Schiffes kennenzulernen bzw. davon zu berichten. Alle 62 Kabinen haben Fenster mit Blick auf den Nil, somit gibt es keine Innen- oder Unterwasserkabinen.

MS Grand Sun in Assuan MS Grand Sun, Kabine

Der Eingangsbereich des Schiffes ist gleichzeitig Rezeption und Lobby; wem eine Woche „offline“ zuviel ist, findet hier den Internetterminal. Im ersten Stock gibt es einen Massageraum, einen Souvenirshop, sowie ein große Bar, wo abends zu Musik getanzt wird.

MS Grand Sun - Lobby MS Grand Sun - Bar

Am Sonnendeck ist es am gemütlichsten, hier halte ich mich die meiste Zeit an Bord auf. Kellner servieren den ganzen Tag über Getränke und am Nachmittag steht die obligatorische Teestunde mit Kuchen auf dem Programm. Frühstücks-, Mittags- und Abendbuffet werden im untersten Deck angeboten. Ein abwechslungsreiches Buffet lädt hier zum Speisen ein. Die Auswahl ist umfangreich und es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

MS Grand Sun - Buffet MS Grand Sun - Salatbuffet

Falls einen die Flussfahrt langweilt, was ich mir persönlich nicht vorstellen kann, findet man Ablenkung beim Tischtennis- oder Billardspielen. Brettspiele sind an der Rezeption zu entlehnen. Eine kleine Fitnessecke am Sonnendeck kann ebenfalls genutzt werden. Bei über 35°C (trockener) Hitze ist dies mit Sicherheit eine schweißtreibende Angelegenheit. Ich ziehe es vor, die vorbeiziehende Landschaft zu genießen.

MS Grand Sun - Tischtennis  MS Grand Sun - Billard  MS Grand Sun - Fitness