Reisedoktor

Reisedoktor

Franz Roitner

Werbung

Reiseangebote

Blogbeiträge nach Ländern

Unterwegs im Hinterland von Istrien

Schön langsam muss ich an die Heimreise denken und meine letzten 24 Stunden möchte ich im Hinterland von Istrien verbringen. Ich besuche die kleinen Dörfer und Städte.

Mein erster Stopp führt mich in die Stadt Pazin, wo ich dem Paziner Kastel einen Besuch abstatte. Die Burg beherbergt ein interessantes ethnographisches Museum. Die Stadt selbst hat wenig Flair und die Suche nach einem Restaurant gestaltet sich zuerst als schwierig. Erst vom Hotelrestaurant am Rand der Stadt habe ich ein super Ausblick auf Kastell und Glockenturm.

Pazin

Ich fahre ein paar Kilometer weiter nach Beram, wo ich in einer alten Friedhofskirche Fresken aus dem 15. Jahrhundert bewundere.

Beram Fresken in Beram

Natürlich gibt es auch in Istrien eine Stadt der Superlative. Ich habe es zwar nicht überprüft, aber Hum soll laut dem Guiness Buch der Rekorde die kleinste Stadt der Welt sein. Die Besichtigung dauert dann auch nicht sehr lange 🙂

Hum - die kleinste Stadt der Welt

Bei Schinken, Käse, Oliven und Wein lasse ich meinen Istrienurlaub ausklingen. Ich überlege, warum ich eigentlich schon solange nicht mehr da war, aber ich komme sicher wieder im nächsten Jahr. Und dann bleibe ich auch länger!

Oliven in Istrien Schinken in Istrien

Ich spaziere durch den Markt von Rovinj

Nach einem „Espresso-Frühstück“ nutze ich den Morgen und spaziere durch den kleinen Markt im Zentrum von Rovinj.

Rovinj Markt Obstmarkt
Fischmarkt von Rovinj

Garnelen am Fischmarkt Jakobsmuscheln
Lavendel Gemüsemarkt

Rovinj - eine Perle in der Adria

Heute geht es zurück an die Adria. Nach zwei Nächten im Hinterland von Istrien, freue ich mich schon wieder etwas Meerluft atmen zu können. Meine Istrienreise geht schon dem Ende zu und es wartet noch ein absoluter Höhepunkt auf mich: Rovinj.

Rovinj

Das Zentrum der Stadt wurde auf einer Landzunge gebaut und schon in den ersten Minuten habe ich fast das Gefühl in Venedig zu sein. Ich spaziere durch das Gewirr der schmalen Gassen in der Innenstadt. War es am Hafen noch drückend heiß und schwül, so werfen die Häuser hier einen Schatten und kühlen die Luft.

Häuser in Rovinj Hafen von Rovinj

Die Häuser und Mauern reichen bis zum Meer und jede Gasse versprüht seinen eigenen Charme. Mein Fotoapparat läuft schon heiß, ich bleibe alle paar Meter stehen und fotografiere.

Gassen in Rovinj

Ein Kreuzfahrtschiff hat angelegt und gruppenweise wird der Ort gestürmt. Rovinj zieht natürlich die Massen an und schnell wird es hektisch. Ruhe finde ich dann in einem kleinen Restaurant mit Blick auf die vorbeifahrenden Schiffe.

Rovinj Gassen Rovinj Restaurant