Reisedoktor

Reisedoktor

Franz Roitner

Werbung

Reiseangebote

Blogbeiträge nach Ländern

Bali: der Fischmarkt in Jimbaran

Frauen sitzen und stehen am Strand und blicken aufs Meer. Sie tragen Kopftücher oder einen Strohhut, der sie vor der Morgensonne schützt.  Von weitem erkennen sie schon die kleinen Fischerboote, auf denen ihre Männer sitzen. Die Sonne malt lange Schatten in den Sand. Es ist 7 Uhr morgens in der Jimbaran Bucht und die meisten Fischer sind schon vom nächtlichen Fischfang retour. Eine wartende Frau springt am Strand auf, nimmt ihren großen Korb und läuft zum Meer. Jetzt ist sie an der Reihe und ihr Gemahl kehrt heim.

Jimbaran Fischerboote Jimbaran Strand

Mit einem noch kleineren Boot werden Fische und Meeresfrüchte zum Strand transportiert. Die großen vollgefüllten Körbe werden von zwei Männern mit Hilfe eines dicken Bambusrohr getragen. Frauen füllen ihre Körbe ebenfalls mit Fisch und bringen die reiche Beute an Land.

Jimbaran Bay

Die unterschiedlichsten Arten von Meeresbewohnern werden sortiert und am Markt in großen Mengen und auch stückweise verkauft. Es häufen sich White Snapper, Red Snapper und Thunfisch, wie auch Garnelen, Muscheln und Krebse. Ein Teil der Ware wird gleich direkt am Strand gehandelt.

Meeresfrüchte Bali Fischer Bali

In einer Art Markthalle werden die restlichen Fische angepriesen. Der Begriff Halle ist weit übertrieben, eher ist es ein großer überdachter Verschlag mit engen Gängen. Ich spaziere ein paar Runden durch die Gänge und betrachte die unterschiedlichen Meerestiere.

Fischmarkt Jimbaran Bay