Reisedoktor

Reisedoktor

Franz Roitner

Werbung

Reiseangebote

Blogbeiträge nach Ländern

Die Straße von Hormuz

Wir befahren soeben die Straße von Hormus. Die schmalste Stelle zwischen der iranischen und der omanischen Küste beträgt ca. 50 km. Wer diese Meerenge kontrolliert hat große Verantwortung, denn 1/3 aller weltweiten Öllieferungen von der Arabischen Halbinsel passieren diesen Flaschenhals. Die Straße von Hormus ist somit ein wichtiger Lebensnerv der Industrienationen.

 An Board der AIDA

Zwischen der iranischen Insel Larak  und der omanischen Insel As Salamath Wa Bant Ha liegen nur 23 km. Beide Staaten beanspruchen jeweils eine 12 Seemeilen breite Küstenzone. Die Straße ist nach dem UN-Seerechtsübereinkommen eine internationale Meerenge, in der gemäß Artikel 38 ein internationales Recht auf Durchfahrt besteht; aber weder der Oman noch der Iran haben dieses Abkommen ratifiziert.

Die Straße von HormusDie Straße von Hormuz

PS. Schön, dass es hier an Board einen Internetzugang gibt, dessen Geschwindigkeit einen zwar an das gute alte Modem erinnert, aber immerhin ! Man sollte sich kurz halten, denn eine entsprechende Gebühr wird eingehoben (Euro 4.90 pro 10 Minuten).