Reisedoktor

Reisedoktor

Franz Roitner

Werbung

Reiseangebote

Blogbeiträge nach Ländern

Bonaire: Schnorchel- und Tauchparadies in der Karibik

Von meinem Schiffsbalkon beobachte ich heute wieder das Anlegen der AIDAluna in Kralendijk, der Inselhauptstadt von Bonaire. Die Insel zählt zu den Niederländischen Antillen und ist die zweitgrößte der sogenannten ABC-Inseln. Ich mache einen Morgenspaziergang durch die Stadt. Es ist ruhig hier, sehr ruhig. Die Stadt zählt insgesamt rund 4000 Einwohner, mein Schiff zählt 2600 Gäste und Crewmitglieder. Die Geschäfte und Restaurants zielen vor allem auf die Kreuzfahrttouristen ab.

Kralendijk, Bonaire Bonaire, Karibik

Bekannt ist Bonaire in erster Linie als Tauchparadies. Von der Uferpromenade aus sieht man bunte Fische im glasklaren Meer. Ich schließe mich einem Schnorchelausflug an und kaufe mir eine kleine Unterwassereinwegkamera. Mit einem Motorboot geht es zu einem geschützten Korallenriff. Delphine begleiten uns bei der Fahrt. Sie tauchen blitzschnell aus dem Wasser auf und verschwinden im nächsten Augenblick wieder. Einfach zu schnell für einen guten Schnappschuss. Beim Schnorcheln habe ich das Gefühl, dass die Zeit stehenbleibt. Ich tauche ein, in einer andere Welt, alle Gedanken kreisen um Fische und Korallen. Unzählig verschiedene Fischarten bekomme ich zu Gesicht.

Schnorcheln und Tauchen auf Bonaire Tauchen auf Bonaire

Mit den vielen Eindrücken meiner Schnorcheltour setze ich mich auf eine Bank an der Hafenpromenade und beobachte die ein- und auslaufenden Segelschiffe. Ich glaube, die Segler sind froh, wenn wir mit unserem riesigen Dampfer wieder abreisen. Auf jeden Fall winken sie uns freundlich nach.

Karibik: Bonaire Sonnenuntergang AIDAluna