Reisedoktor

Reisedoktor

Franz Roitner

Werbung

Blogbeiträge nach Ländern

„Es ist alles Gold was glänzt“ in St. Petersburg

Schon gestern war ich von den vielen Vergoldungen im Katharinenpalast und in der Peter-Paul-Festung beeindruckt. Dabei bekomme ich heute noch viele mehr Goldenes zu sehen. Wieder bin ich mit dem Mein Schiff Ausflugsbus unterwegs. Unser Ziel: Der Peterhof, die Sommerresidenz der Zaren.

St. Petersburg - Peterhof

Hier ist alles Gold was glänzt! Im Inneren des Palastes ist leider das Fotografieren verboten. Besonders eindrucksvoll für mich sind die Wasserbecken, Springbrunnen und Wasserkaskaden vor dem Peterhof und im groß angelegten Park.

Peterhof Brunnen Gold im Peterhof

Am Nachmittag habe ich dann drei Stunden Freizeit im Stadtzentrum von St. Petersburg. Eigentlich würde ich drei Tage benötigen, um die Stadt kennenzulernen. Hauptader der 5-Millionenstadt bildet der Nevskij Prospekt mit vielen Einkaufsmöglichkeiten. Erster Besichtigungspunkt ist die Blutskirche, auch Erlöserkirche genannt.

Blutskirche St. Petersburg

Immer wenn ich in einer Stadt bin, suche ich nach einer Möglichkeit die Stadt von oben zu besichtigen. In St. Petersburg finde ich diese in der Isaaks-Kathedrale. In alle Himmelsrichtungen bieten sich fantastische Ausblicke.

Ausblick St. Petersburg Admiralität St. Petersburg

Das wahrscheinlich bekannteste Gebäude ist der Winterpalast direkt im Zentrum der Stadt. In den über 1000 Räumen kann man die Eremitage, eine der größten Kunstsammlungen der Welt, besichtigen. Ich fotografiere sowohl den Palast als auch die umliegenden imposanten Gebäude und flaniere die restliche Zeit in St.Petersburg.

Eremitage St. Petersburg St. Petersburg