Reisedoktor

Reisedoktor

Franz Roitner

Werbung

Reiseangebote

Blogbeiträge nach Ländern

Costa Rica: Fahrt von Colón nach Puerto Viejo

Der Hurrikan Otto hat sich vor der Ostküste von Costa Rica zusammengebraut. Seit es Wetteraufzeichnungen gibt, hat kein Hurrikan das Land erreicht. Für die Karibik ist der Zeitpunkt eines Hurrikans sehr spät im Jahresverlauf. Mein geplantes Reiseziel für heute ist Puerto Viejo ganz im Süden an der Karibikküste. Fahren oder nicht fahren, so lautet die Frage die Frage des Tages. Mein Mietwagen steht schon bereit. Was tun?

Hurrican Otto Costa Rica Mietauto Costa Rica

Zum Frühstück kommt Katja Bärwolf, die Chefin der örtlichen Reise-Agentur Ticotrotter vorbei und wir beratschlagen uns. Mir wird angeboten, dass ich die nächsten 1-2 Tage noch in der Villa Colón bleiben könnte und das wir vorerst abwarten, wie sich die Situation entwickelt. Es hat schon viele Vorteile, wenn man einen lokalen Ansprechpartner hat, der sich um einen kümmert.

Ich lese im Internet nochmals die letzten Information über den vermutlichen Weg des Hurrikans. Er wird wahrscheinlich an der nördlichen Grenze von Costa Rica und Nicaragua auf das Land treffen. Puerto Viejo liegt ganz im Süden und ich beschließe mich auf die Reise zu machen.

Gallo Pinto Costa Rica

Das Mietauto hat ein super Navi dabei. Ich gebe den Hotelnamen „Namuwoki Lodge“ ein und schon steht die Ankunftszeit am Display. Obwohl auf die Ankunftszeit kann ich mich nicht verlassen, denn diese verschiebt sich laufend nach hinten. Die Straße ist zwar ein einem super Zustand, aber es dauert schon eine Weile bis ich die Hauptstadt San José hinter mir lassen kann.

Das Meer, dieser Anblick während einer neuer Reise, ist für mich immer was besonderes. Nach rund vier Stunden habe ich die Karibikküste erreicht und nun fahre entlang der Küste weiter südwärts. Am Strand von Playa Negra mache ich den ersten Stopp. Feiner schwarzer Sand drückt sich zwischen meine Zehen.

Playa Negra Reiher Costa Rica

Einige Spaziergänger sind am Strand unterwegs. Ich blicke aufs Meer. Dort draußen wütet bereits der Hurrikan Otto. Wenn er morgen früh auf das Land trifft, wird er viel Schaden anrichten. Hoffentlich ist die Zerstörungskraft nicht zu groß und alle Menschen in den betroffenen Gebieten weiter im Norden kommen mit dem Leben davon.

Ein Reiher steht am Strand und blickt in die gleiche Richtung wie ich, hinaus zum Otto. Spürt auch er schon, dass Unheil auf das Land zukommt? Trägt er deswegen ein schwarzes Federkleid? Alles ist hier jetzt grau, grün und schwarz, trotzdem oder gerade deswegen ist es hier sehr eindrucksvoll.

Playa Negra Costa Rica