Reisedoktor

Reisedoktor

Franz Roitner

Werbung

Reiseangebote

Blogbeiträge nach Ländern

Äthiopien: In der alten Kaiserstadt Gondar

Die Mittagssonne brennt vom Himmel. Im Palastbezirk (Gemp) von Gondar wandere ich von einem Schattenplatz zum anderen. Der alte Palast des Kaisers Fasilidas aus dem 17. Jhdt steht wie eine kleine Ritterburg mitten im heutigen Gondar.

Palast Kaiser Fasilidas

Ein schöner Holzboden dekoriert das Innere des Palastes, ansonsten ist das Gebäude leer. Nur ein paar Tauben bewohnen den historischen Bau. Daneben stehen weitere, kleinere Paläste von Nachfolgern Fasilidas. Die meisten Gebäude wurden während des 2. Weltkriegs zerstört.

Gondar Gemp Bezirk Gondar

Besonders beeindruckt mich die Festhalle des Kaisers Bakaffa. Das Sonnenlicht strahlt mystisch durch die Fensteröffnungen in den 50 Meter langen Saal.

Festhalle Bakaffa

Seit 12 Uhr dröhnen über der Stadt die Stimmen der Priester der äthiopisch-orthodoxen Kirche. Die Messen werden täglich von 12 bis etwa 15 Uhr mittels Lautsprecher über die ganze Stadt übertragen. Trotz der Länge der Messe strömen die Gläubigen aus dem Kirchenareal Debre Berhan Selassi.

Debre Berhan Selassi Gondar

In der Kirche selbst ist wenig Platz für Gläubige. Sie halten sich daher im Freien auf. Die alten, auf Baumwollstoff gestalteten Malereien im Inneren der Kirche sind beeindruckend. Licht fällt nur durch die offenen Kirchentüren rein.

Gondar Kirche Debre Berhan Selassi

Zum Abschluss besuche ich Gondar das Wasserschloss des Kaisers Fasilidas. Das 40 x 70 m große Becken wird einmal jährlich zum Tauffest im Jänner mit Wasser gefüllt. Zu Kaisers Zeiten soll sich hier Fasilidas im Wasser vergnügt haben.

Wasserschloss Fasilidas Wasserschloss Gondar

Eine Wehrmauer umschließt den Garten, Bäume umschließen die alten Mauern.

Gondar Wasserschloss Mauer