Reisedoktor

Reisedoktor

Franz Roitner

Werbung

Blogbeiträge nach Ländern

Kap Verde: Wanderung durch das Paul Tal

Zwei Reise- und mein Wanderführer empfehlen eine Wanderung durch das Paul Tal. Start ist ein Krater,  wo es zuerst ein Stunde eine steile Kraterwand hinunter geht, dann führt der Weg entlang einer Plastersteinstraße durch das Tal bis zum Meer.  Da meine Beine vom Vortag schon ziemlich müde sind und ich meinen Knien die steile Passage ersparen will, drehe ich die einfach Tour um.

Wanderung Paultal Kinder Kap Verde

Ich starte vom Meer in Vila das Pombas und gehe die Straße in das Tal hinauf. Das Paul Tal gilt als eine der fruchtbarsten Gegenden auf der Insel. Während andere Teile der Insel schon Monate keinen Regen gesehen haben, fließt hier in der Talsohle sogar Wasser und auch von oben spüre ich ein paar Regentropfen. Links und rechts der Straße sehe ich Bananenstauden, Papayabäume und Zuckerrohr. Auf der Straße fahren nur Sammeltaxis und das auch selten, so kann ich ungestört auf den Plastersteinen talaufwärts marschieren.

Papaya Paul Tal

Nach rund 3 Stunden erreiche ich die Bar O Curral. Hier hat sich ein Österreicher niedergelassen, der aus Zuckerrohr der Umgebung hochwertigen Zuckerrohrschnaps brennt. Auf den Kap Verden wird dieses Getränk „Grogue“ nennt. Bevor ich verkoste, genieße ich köstliche selbstgemachte Aufstriche aus Ziegenkäse, Linsen und eine Art Liptauer.

Tor auf Santo Antao O Curral Paul Tal

Mit vollem Bauch verkoste ich dann ein paar Sorten Grogue. Der stärkste hat über 80% Alkohol, die Schärfe überdeckt alles. Ich erwerbe noch einen Liter vom 40% igen in Eichenfässern gereiften Zuckerrohrschnaps und mache mich überaus gut gelaunt 😉 auf den Heimweg.

Paul auf Santo Antao