Reisedoktor

Reisedoktor

Franz Roitner

Werbung

Blogbeiträge nach Ländern

Rundfahrt auf Sao Vicente, Kap Verde

Mit der Morgenfähre setze ich wieder auf die Insel Sao Vicente über. Ich habe noch vier Stunden Zeit bis mein Flug auf die Insel Sal weitergeht. Die gesamte Zeit samt Gepäck nochmals in Mindelo zu verbringen, hat keinen besonderen Reiz für mich. Ich entscheide mich kurzerhand mir für die Zeit ein Aluguer zu mieten und die Insel zu erkunden.

Fischerboote Sao Vicente Sao Vicente Kapverden

Höhepunkt ist die Ostküste der Insel. Hier landet weißer Saharasand vom afrikanischen Festland. Die Küstenstraßen führt direkt an den Dünen entlang und sogar durch sie hindurch. Der Kontrast zum schwarzen vulkanischem Gestein der Insel macht den besonderen Reiz aus.

Saharasand Sao Vicente

Gleich neben dem Flughafen ist der Fischerort Sao Pedro mein letzter Stopp vor dem Weiterflug. Direkt am Hauptplatz werden gerade zwei neue Fischerboote gezimmert. Ein Fischer flickt am Strand sein Netz. Wäre der Wind nicht so stark und hätte ich noch mehr Zeit, würde ich gerne ein oder zwei Nächte hier verbringen. Ob ich jemals auf diese Insel wiederkehre?

Sao Vicente Vogel Sao Pedro Fischer

Die Hafenstadt Mindelo auf São Vicente

Neue Insel = neue Welt. Mindelo liegt in einer großen geschützten Bucht und ist die größte Stadt der Insel São Vicente und die zweitgrößte Stadt von Kap Verde.  Sofort fühle ich mich hier wohl. Im Stadtzentrum um die Rue Lisboa reihen sich gemütliche Bars und Restaurants. Es gibt kaum einen Ort, wo nicht Lieder der berühmten Sängerin Cesária Évora gespielt werden.

Mindela

Natürlich gibt es  einen Fischmarkt und natürlich drehe ich auch hier meine Runden. Tunfische und Schwertfische mit bis zu einem Meter Länge werden hier portionsweise oder im ganzen verkauft. Dazwischen entdecke ich bunte Fische, Tintenfische und Muscheln. Alles wurden mit Hilfe der kleinen Fischerbooten gefangen, die hier direkt am Fischmarkt anlegen.

Fischmarkt Mindela Muscheln am Fischmarkt

Gleich daneben steige ich die Stufen des Torre de Belém zur Aussichtsplattform hoch. Drinnen gibt es ein kleines Museum, aber der Besuch lohnt sich in erster Linie wegen dem grandiosen Ausblick über die Stadt und die Bucht. Das Original des Torre steht in Lissabon und ist Symbol des portugiesischen Weltreichs.

Torre de Belem Hafenbucht Mindela

Nach den Portugiesen kamen die Engländer auf die Inseln und heute ist Mindelo eine multikulturell geprägte Kleinstadt mit entspannter und lockerer Atmosphäre. Die Ältesten der Stadt sitzen am Straßenrand und plauschen mit den Passanten. Jeder scheint jeden zu kennen.

Mindela Straße Mindela auf Kap Verde

Die geschützte Bucht von Mindelo war in den vergangenen Jahrhunderten ein wichtiger Hafen für Handelsschiffe, die hier auf dem Weg von Europa nach Südamerika Zwischenstopp machten. Seeleute aus der ganzen Welt tummelten sich im Hafen. Heute hat sich die Anzahl der Handelsschiffe deutlich reduziert. Dafür legen jetzt neuerdings Kreuzfahrtschiffe im Hafen an. Ich besuche den Yachtclub und fotografiere am schwankenden Steg Segelschiffe und Katamarane, oftmals mit europäischen Flaggen.

Strand von Mindela Yachthafen Mindela