Reisedoktor

Reisedoktor

Franz Roitner

Werbung

Blogbeiträge nach Ländern

Das Wasserloch im Okaukuejo Camp, Etoscha Nationalpark

Die kalte Luft im Gesicht lässt mich erwachen. Es ist drei Uhr früh, mein Thermometer zeigt 4°. Ich ziehe meinen Schlafsack soweit als möglich zu, nur mehr die Nasenspitze ragt heraus. An ein Weiterschlafen ist nicht zu denken. Plötzlich höre ich ein lautes Brüllen. Ein Löwe. Bin ich deshalb wach geworden? Immer wieder stößt die Raubkatze seine typischen, die Nacht durchdringenden Laute aus.

Okaukuejo Wasserloch Kudus Etoscha Nationalpark

Am frühen Morgen gehe ich zum Wasserloch des Okaukuejo Camps. Springböcke, Zebras, Gnus, Kudus und Spießböcke kommen und gehen. Dazwischen laufen zwei Schakale, die direkt neben dem Wasser ihren Bau haben.

Okaukuejo Wasserloch in Namibia
Oryx Antilopen Etoscha

Schon gestern Abend konnte ich Elefanten, Nashörner und Giraffen an der beleuchteten Wasserstelle beobachten. Ich glaubte mich in einen Naturfilm reinversetzt. Die Szenerie wirkte unwirklich; unwirklich schön.

Elefant in der Nacht in Okaukuejo Giraffen im Okaukujeo Etoscha

Trotz der vielen Tiere ist es ruhig. Springböcke stapfen durch das Wasser, hin und wieder stoßen Zebras seltsame, schrille Laute aus. Vögel kreisen über die Szenerie und zwitschern. Es ist friedlich. Wie schön unsere Natur doch ist!

Erdhörnchen im Etoscha Nationalpark Gelbschnabeltoko Etoscha
Gabelracke Namibia Etoscha Nationalpark Wasserloch